Drucken

Philosophie

Nur live ist wirklich live...

Es gibt bestimmt ebensoviele Philosophien unter Musikliebhabern, wie es Hersteller von Hifikomponenten gibt. In über 30 Jahren habe ich mit den unterschiedlichsten Hifi-Systemen experimentiert, immer auf der Jagd nach dem idealen Klang. Die guten Ketten, die ich gehabt habe, haben mir längstens fünf Jahre Freude gemacht, es gab aber auch Anlagen, die ich nach einem halben Jahr nicht mehr hören mochte. Dies hatte nie mit dem Preis der Anlage zu tun, viele von den kleinen aber feinen Anlagen musizierten besser als die teuren Anlagen, die von irgendwelchen Fachpostillen über den grünen Klee gelobt wurden und werden.

Vertrauen Sie immer nur Ihren eigenen Ohren, Hörempfinden ist eine äußerst individuelle Sache. Angestrebtes Ziel ist sicher, dass die reproduzierte Musik vom Tonträger dem Livekonzert nahe kommt. Schwer zu erreichen, meine ich, doch mit einem gewissen Aufwand beim Zusammenstellen der Anlage, kann man an diesem Ideal kratzen. Wichtig ist es persönliches Hörempfinden zu definieren. Wenn Sie das Muttermal der Sopranistin auch hören wollen, kommen Sie um eine analytische Anlage nicht herum, wenn Sie Musik als ein komplexes Ganzes hören wollen, ist Ihnen wahrscheinlich egal, ob Ihre Anlage die höchsten Höhen und die tiefsten Bässe bringen kann, dann werden Sie bei Röhrenelektronik und wirkungsgradstarken Lautsprechern landen. Letztere Konstellation gefällt mir sehr gut, sie gibt mir die Möglichkeit mich in die Musik fallen zu lassen, ohne das immerwährende Gefühl, irgendwas stimmt nicht mit dem Klang. Wie gesagt, hier entscheidet einfach das Hörempfinden. Natürlich kann man jede Anlage von der Stange tunen, ich meine wirklich jede. Von der Stromversorgung über Interconnects und Lautsprecherkabel, bis zu ausgesuchtem Zubehör, gibt es viele Möglichkeiten drastisch besseren Klang zu erreichen.